neu_icon Die Travel Cheaper Destination Map für Flug-Angebote öffnen

 



 

Abenteuer „Wilder Westen“: Günstige Flüge im Spätsommer von Deutschland nach DENVER ab 454€ (hin und zurück)

By Bob Shrader [CC BY-ND 2.0], via Flickr.com

Günstige Flüge im Spätsommer nach Denver ab 454€

Die Oneworld Partner-Airlines British Airways und American Airlines bieten im Moment sehr günstige Flüge im Spätsommer von Berlin nach Denver schon ab 454€ an. Bei Interesse an diesem Angebot empfehle ich schnell zuzuschlagen – bevor es ein anderer tut!

Kurz und knapp: Denver stellt sich vor

aufklappen

Denver wurde erst 1858 während des großen Goldrauschs gegründet, in dem unzählige Menschen auf der Suche nach dem "großen Glück" an die Rocky Mountains strömten. Heute zählt es schon über eine halbe Million Einwohner. Aus Denver kommen berühmte Amerikaner wie Tim Allen und Thomas Edward Tolan, der als erster Afroamerikaner Olympiasieger wurde.

Denver ist die Hauptstadt von Colorado und liegt am Rande der Rocky Mountains, weshalb es ein guter Ausgangsort für Ausflüge in die Berge ist. Im neunzehnten Jahrhundert wurde Denver durch seine Goldvorräte bekannt. Heute hat sich das Image vom Bergbauzentrum zur modernen Großstadt gewandelt.

Kunst & Kultur

In Denver sollte man unbedingt das Colorado State Capitol, den Regierungssitz, und das Brown Palace Hotel, das älteste Hotel der Stadt besuchen. Denver hat viele Museen wie das Children’s Museum of Denver, das Colorado History Museum und das Denver Art Museum, das größte Kunstmuseum der Region.

Einkaufen & Ausgehen

Mit der 16th Street Mall besitzt Denver eine große Einkaufsstraße im Zentrum. Dort kann man wunderbar einkaufen gehen oder einen Kaffee genießen. Wenn man in Denver ist sollte man unbedingt den bekannten Stranahan’s Colorado Whiskey probieren. Man trinkt ihn am besten im Szeneviertel Golden Triangle.

(Textquelle in Anlehnung an CheapTickets.de)

Erlebe dein „Abenteuer Wilder Westen“ in Colorado

Colorado ist als Teil der „Mountain States“ von der Gebirgskette der Rocky Mountains durchzogen, welche entscheidend das Landschaftsbild des Bundesstaates prägen. Seinen Namen erhielt der Staat vom Colorado River, der von den früheren spanischen Beherrschern des Gebietes so wegen des rötlichen (spanisch: colorado) Schlamms genannt wurde. Spektakuläre Nationalparks, Wälder, Goldgräberstädte und Ruinen der amerikanischen Ureinwohner sind neben der beeindruckenden Anzahl von „Viertausendern“ absolute touristische Höhepunkte. Und so ist Colorado ein Reiseziel für das ganze Jahr.

Neben Wyoming und Utah gehört Colorado zu den drei Staaten der USA, die über praktisch keine natürliche Staatsgrenze wie beispielsweise Gewässer verfügen, sondern die Staatsgrenzen wurden fast ausschließlich entlang von Längen- und Breitengraden festgelegt. Colorados Fläche bildet somit ein fast perfektes Rechteck.

By Misty Faucheux [CC BY-ND 2.0], via Flickr.com

Rund 30 km Luftlinie südwestlich des Wintersport-Eldorados Aspen am Crystal River könnt Ihr die malerisch in die Berge eingebettete Crystal Mill besichtigen. Dabei handelt es sich um ein 1892 erbautes Wasserkraftwerk zur Erzeugung von Druckluft, die für die nahegelegenen Silberminen gebraucht wurde. Die Mühle wurde 1985 in das „Nationale Verzeichnis historischer Stätten“ aufgenommen.

Im Südwesten Colorados findet Ihr eine Sehenswürdigkeit der besonderen Art: Ausgangspunkt ist die idyllische Kleinstadt Durango, von wo aus Ihr euch mit der bekannten Durango and Silverton Narrow Gauge Railroad auf eine unvergessliche Zugreise durch die Rocky Mountains begeben könnt. Die Strecke der Schmalspur-Museumseisenbahn verläuft auf eine Länge von 72 km zwischen den Städten Durango und Silverton.

Alle Informationen dazu findet Ihr auf der offiziellen Seite unter ☛ DurangoTrain.com

By Roy Luck [CC BY 2.0], via Flickr.com

36 Meilen (knapp 60 km) westlich von Durango befindet sich der Mesa-Verde-Nationalpark. Der Park schützt eine Vielzahl archäologischer Stätten, insbesondere die erst Ende des 19. Jahrhunderts vollständig erforschten, gut erhaltenen Felsbehausungen vorkolumbischer Anasazi-Indianerstämme. Mesa Verde, spanisch für „grüne Tafel“ liegt auf einem dicht bewaldeten, grünen und zerklüfteter Tafelberg, der sich mehr als 600 Meter abhebt und damit an seinen höchsten Punkten eine Höhe von fast 2600 Metern erreicht.

Der mit rund 4.000 archäologischen Stätten kulturhistorisch bedeutsamste Nationalpark der USA bietet interessante Einblicke in das Leben der Ancestral Pueblo People, welche in dieser Region über 700 Jahre, von etwa 550 bis 1300 nach Christus gelebt haben. Bekannt ist der Nationalpark für seine charakteristischen sogenannten Cliff Dwellings (dt. Klippenwohnungen), die die am besterhaltenen ihrer Art innerhalb der Vereinigten Staaten darstellen.

By NPCA Photos [CC BY-ND 2.0], via Flickr.com

 


➥ Günstige Hotels inhttp://travel-cheaper.de/wp-content/uploads/2014/10/Unbenannt.png
COLORADO
finden
http://travel-cheaper.de/wp-content/uploads/2014/10/Unbenannt.png

Bildquelle: Travel Cheaper Hotelpreisvergleich via HotelsCombined

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://travel-cheaper.de/abenteuer-wilder-westen-guenstige-fluege-im-spaetsommer-von-deutschland-nach-denver-ab-454e-hin-und-zurueck

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen