neu_icon Die Travel Cheaper Destination Map für Flug-Angebote öffnen

 

div2 div5 div6 div3 div7 div4



 

Category: Reisebericht

Reisebericht Perú: Lima, Cusco, Machu Picchu, Puno, Titicacasee und im Luxuszug durch die Anden

Bildquelle: Lars Rexroth

Travel Cheaper unterwegs im „Reich der Inka“

Den Anden-Staat Perú als Reiseland fand ich schon immer faszinierend und extrem spannend. Leider sind Flüge zumeist sehr teuer. Wenn man Glück hat, bekommt man Flüge von Deutschland zu einem regulären Preis ab 600 € aufwärts. Gabelflüge nach Lima und zurück von Cusco, wie in meinem Beispiel, kosten meistens noch deutlich mehr. Das war mir – der ich schon für 157 € nach New York hin und wieder zurück geflogen bin – immer deutlich zu teuer. Aber manchmal gibt es ja auch günstige Error Fares. Und so muss man „die Feste feiern, wie sie fallen“ und spontane Entscheidungen sind bekanntlich manchmal die besten.

Das Fazit vorab

Perú ist ein wundervolles Reiseland. Nette Menschen, aber durch die große Höhe auch mit körperlichen Herausforderungen verbunden. Es erfordert daher eine sorgfältige Planung und Vorbereitung.

Die Reisezeit und Temperaturen Ende September / Anfang Oktober zum Ende der sonst überlaufenen Hauptsaison und vor der im November beginnenden Regenzeit habe ich als äußerst angenehm empfunden. Durch den zwar engen Zeitplan aber der Pünktlichkeit der einzelnen Verkehrsmittel war es insgesamt ein entspannter und sehr abwechslungsreicher Trip.

Im Nachgang muss ich als kleines Manko sagen, dass ein ganzer Tag in Lima – statt zwei ganzer Tage – ausgereicht hätte. Aber auch das ist Geschmackssache, da man den ein oder anderen Tag auch noch mit Museumsbesuchen oder Tagesausflügen hätte füllen können. Insgesamt war die Zeit in Lima aber nicht der beste Teil dieses Trips. Aber der Reihe nach:

Der Reiseplan

Perú als drittgrößtes Land Südamerikas hat jede Menge zu bieten. Was also was anfangen mit der Zeit? Was gibt es alles Interessantes zu sehen – und noch wichtiger: was ist auch noch bezahlbar und was ist überhaupt in zehn Tagen alles machbar?

Ich habe mich für ein Highlight-Paket bestehend aus Lima, Cusco, Machu Picchu, Puno, Titicacasee und einer Fahrt im Luxuszug durch die Anden entschieden. Dabei habe ich versucht, die Zeit optimal auszunutzen und gleichzeitig die Kosten natürlich nicht aus den Augen zu verlieren. Auf meinem Trip habe ich auch auf zwei kurze Inlandsflüge zurückgegriffen, da dies verhältnismäßig günstig und vom zeitlichen Faktor natürlich äußerst effizient war. Auf meiner Reise habe ich auf fast alle denkbaren Fortbewegungsmittel wie Flugzeug, Zug, Taxi, Boot, den öffentlichen Nahverkehr und natürlich die Füße zurückgegriffen. Herausgekommen ist eine für mich perfekte Mischung aus Städtetrip(s), Kultur, Geschichte, Sightseeing, Naturerlebnis, Outdooraktivitäten und auch etwas Luxus:

Reisetag

Reiseplan / Aktivität

Mittwoch, 28. September 2016 Anreise nach Lima
Donnerstag, 29. September 2016 Lima
Freitag, 30. September 2016 Lima
Samstag, 1. Oktober 2016 Mittags Inlandsflug von Lima nach Cusco
Sonntag, 2. Oktober 2016 Morgens Zugfahrt im „Vistadome“ Panorama-Zug durch das Urubambatal von Cusco nach Aguas Calientes
Montag, 3. Oktober 2016 Erster Bus um 05:30h zum Sonnenaufgang nach Machu Picchu. Nachmittags Zugfahrt von Aguas Calientes zurück nach Cusco
Dienstag, 4. Oktober 2016 Mittgas Inlandsflug von Cusco nach Juliaca und Weiterreise nach Puno am Ufer des Titicacasees. Boots-Ausflug zu den schwimmenden Inseln der Uros
Mittwoch, 5. Oktober 2016 10 1/2-stündige Fahrt mit der luxeriösen Andenbahn (Andean Explorer) von Puno nach Cusco
Donnerstag, 6. Oktober 2016 Ein ganzer Tag in Cusco
Freitag, 7. Oktober 2016 Vormittags Cusco und am Nachmittag Abreise
Samstag, 8. Oktober 2016 Ankunft in Deutschland

 

Langeweile sollte also nicht aufkommen und am Ende muss ich sagen, dass ich in den zehn  Tagen doch mehr von Perú gesehen habe, als ich zunächst zu hoffen gewagt hätte.

Continue reading

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://travel-cheaper.de/reisebericht-peru-lima-cusco-machu-picchu-puno-titicacasee-und-im-luxuszug-durch-die-anden

Frühling in SANTIAGO DE CHILE: Ein Reisebericht mit Tipps, Tricks und Empfehlungen

Bildquelle: Lars Rexroth

Santiago im Frühling: überraschend erfrischend – und irgendwie heiß

X-Mas-Shopping in New York? War mir zu kalt, zu teuer und zu „Mainstream“.

Fürs gleiche Geld kommt man auch doppelt so weit und kann dabei auch noch sommerliche Temperaturen genießen. Und so war ich vom 24. November 2016 bis 1. Dezember 2016 in Zentral-Chile in und um Santiago unterwegs.

Von Santiago und der Umgebung war ich insgesamt extrem positiv überrascht denn die Stadt zeigt sich erstaunlich jung, modern und aufgeschlossen. Alleine das beeindruckende Panorama mit den schneebedeckten Anden im Hintergrund und die Nähe zum Pazifik bieten ein hohes Maß an Lebensqualität.

Der Kontrast aus historischem Zentrum rund um den Plaza de Armas und den ultramodernen Hochhäusern um das Costanera Center mit seinen Shopping-Malls geben der 8 Millionen-Metropole (Región Metropolitana) einen ganz besonderen Charme. Parks und Grünanlagen gibt es reichlich und sind sehr gepflegt. Nette Cafés, Restaurants und Bars laden Besucher zum Verweilen ein.

Wir berichten regelmäßig über günstige Flugangebote nach Südamerika. Grund genug, meine Erfahrungen einmal zusammenzufassen:

Continue reading

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://travel-cheaper.de/fruehling-in-santiago-de-chile-ein-reisebericht-mit-tipps-tricks-und-empfehlungen

Reisebericht mit Tipps, Tricks und Empfehlungen: Sommer in Chicago, Toronto und an den Niagarafällen

Bildquelle: Lars Rexroth

Sommer in Chicago, Toronto und an den Niagarafällen

Vom 17. bis 24. Juni 2016 war ich an den „Great Lakes“ unterwegs und habe mir dabei Chicago, Toronto und die Niagarafälle angesehen.

Wir berichten regelmäßig über günstige Flugangebote nach Chicago und Toronto. Grund genug, meine Erfahrungen einmal zusammenzufassen:

Der Reiseplan

Da sich also die Möglichkeit ergab im Sommer nach Nordamerika zu reisen wollte ich auch mal etwas länger vor Ort bleiben und mir ein bisschen mehr anschauen. Ich war zuvor noch nicht in Kanada und so habe ich mich dafür entschieden auch Toronto und die Niagarafälle zu bereisen.

Reisetag

Reiseplan / Aktivität

17.06.2016 Anreise, Ankunft am späten Vormittag in Chicago
18.06.2016 Chicago, abends das Feuerwerk über dem Michigansee am Navi Pier genießen
19.06.2016 Vormittags Flug von Chicago nach Toronto
20.06.2016 Toronto
21.06.2016 Toronto
22.06.2016 Morgens Fahrt mit dem AMTRAK-Zug „Maple Leaf“ von Toronto „Union Station“ zu den Niagarafällen. Abends Inlandsflug von Buffalo zurück nach Chicago.
23.06.2016 Chicago
24.06.2016 Abreise
25.06.2016 Ankunft in Deutschland

Continue reading

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://travel-cheaper.de/reisebericht-mit-tipps-tricks-und-empfehlungen-sommer-in-chicago-toronto-und-an-den-niagarafaellen

Reise nach Boston im Frühling: Ein kleiner Reisebericht mit Tipps, Tricks und Empfehlungen

Bildquelle: Lars Rexroth

Travel Cheaper Wochenend-Trip im Frühling nach Boston

Vom 10. bis 13. März 2016 war ich über ein verlängertes Wochenende in Boston. Der Kurz-Trip war einer meiner schönsten Trips in die USA, was letztendlich aber auch am herrlichen Frühlingswetter lag.

Nur für die Stadt Boston und den Freedom Trail sind maximal zwei Tage völlig ausreichend. Ich hatte für mich allerdings noch einen zusätzlichen Tag nur für Shopping im Outlet eingeplant. Sicherlich kann man auch in der näheren Umgebung noch einiges entdecken wie die Hexenstadt Salem, die Harvard University in Cambridge oder die Küste Neuenglands etc. aber in Anbetracht der Reisezeit war mir das zu riskant. Man hätte ja im März auch noch mit Schnee, Eis und/oder Dauerregen rechnen können. Dass es nun so schön mit Temperaturen um die 20 Grad, blauem Himmel und Sonne satt an jedem Tag werden würde, hätte ich nicht erwartet.

Wir berichten regelmäßig über günstige Flugangebote nach Boston. Grund genug meine Erfahrungen einmal zusammenzufassen. And here we go:

Continue reading

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://travel-cheaper.de/reise-nach-boston-im-fruehling-ein-kleiner-reisebericht-mit-tipps-tricks-und-empfehlungen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen