neu_icon Die Travel Cheaper Destination Map für Flug-Angebote öffnen

 



 

Das richtige Reisegepäck: Tipps für die Auswahl

By Sébastien Aperghis-Tramoni, Antibes, France (20071028.0946 Uploaded by ZH2010) [CC-BY-SA-2.0], via Wikimedia Commons

Koffer oder Trolley – was ist das richtige Reisegepäck?

Ohne das richtige Reisegepäck macht eine Reise keinen Spaß. Bevor Ihr Euch den Urlaub durch unpraktische, zu große, zu kleine oder gar geplatzte Koffer verderben lasst, solltet Ihr bei der Auswahl auf einige wichtige Kriterien achten. Das richtige Reisegepäck sollte darüber hinaus von guter Qualität sein, denn nichts ist lästiger als wenn einem auf dem Gepäckband die Einzelteile entgegen kommen oder der Koffer während der Reise plötzlich zu Bruch geht. Das habe ich selbst schon erlebt: Frisch in Rom angekommen hatte ich von meinem Hartschalenkoffer plötzlich den Ausziehgriff in der Hand. Ich sage Euch auch wenn es nicht mehr allzuweit ins Hotel war aber 15 kg können auch auf kurzer Strecke ganz schön schwer werden… 😉

Generell gilt: Koffer ohne Rollen sind ein absolutes No-Go und stellen kaum das richtige Reisegepäck dar. Sie sollten lieber zu Hause gelassen werden. Koffer, die nur einen Handgriff oder eine Schnur aufweisen, an der Ihr Euer Gepäck hinter Euch herzerren könnt, sollten längst der Vergangenheit angehören. Für die meisten Reisen sind Trolleys mit stabilem, ausziehbarem Teleskop-Griff und zwei, besser noch vier Rollen am besten geeignet. Vier Rollen haben den Vorteil, dass sie auch mit der schmalen Seite nach vorn gezogen werden können, was sich gerade in beengter Umgebung wie in Zügen als äußerst hilfreich erweist. Rucksäcke und Reisetaschen empfehlen sich eigentlich nur bei Backpack-Touren und bei Reisen durch unwegsames Gelände zum Beispiel beim Wandern. Hier empfehlen sich Kombimodelle wie   Taschen mit Schultergurt und Rollen oder Reisetaschen, die in Rucksäcke umgewandelt werden können.

Koffer sind entweder aus hartem, halbhartem oder weichem Material hergestellt. Besonders empfehlenswert sind Hartschalenkoffer aus Polykarbonat. Dabei handelt sich sich um einen Werkstoff mit besten Material-Eigenschaften: Sie sind widerstandsfähig und gleichzeitig sehr leichten. Gleiches gilt für Gepäckstücke aus weichem sehr leichtem und robustem Nylongewebe. Von der Benutzung von Schlössern kann ich bei Flugreisen nur abraten. Ihr müsst dem Flughafenpersonal, dem Zoll und der Airline jederzeit Zugang zum Inhalt Eures Reisegepäcks gewähren. Ist das nicht der Fall, werden die Koffer gewaltsam geöffnet und vorhängeschlösser aufgeknackt. Besser lasst Ihr Euren Koffer am Flughafen von einer elastischen transparenten Folie umhüllen. Das schont das Gepäckstück und der Zugang ist für das Personal wie den Zoll trotzdem jederzeit möglich. Wertsachen wie Schmuck etc. gehören ohnehin nicht in das Aufgabegepäck. Im Übrigen ist ein Adressanhänger immer hilfreich.

Welcher Koffer ist der richtige für mich?

Egal ob es sich nur um einen Städtetrip für wenige Tage oder um eine Rundreise oder Kreuzfahrt in Übersee handelt. Jede Reise und jeder Reisende stellt unterschiedliche Bedürfnisse an sein Reisegepäck. Der Eine kommt auch 3 Wochen nur mit Handgepäck aus und der andere schwört auf Markenkoffer ohne Schadstoffe

  • Hartschalenkoffer sind robust und verschleißarm. Rollen und Zugriemen erleichtern das Transportieren der Gepäckstücke. Schlösser sorgen für ein sicheres Reisegefühl. Wer viel unterwegs ist, wird sich auf die stabile Hartschale in nahezu jeder Situation verlassen können. Die oftmals exklusive Innenausstattung der Koffer vermittelt außerdem einen Hauch von Luxus. Rahmen aus Metall oder Holz machen Hartschalenkoffer unverwüstlich.
  • Semi-Hartschalenkoffer sind leicht und elastisch. Auch hier erleichtern Rollen und Zugriemen das Fortbewegen auf Bahnhöfen, Straßen und Flugplätzen. Mit diesen Modellen nutzt Ihr den Stauraum optimal aus, denn das weichere Koffergehäuse macht es möglich.
  • Weichschalenkoffer sind sehr leicht und besonders dehnbar. Statt eines Innenrahmens sind diese Gepäckstücke meist mit Verstärkungen an den Seiten und am Boden, sowie in der Regel mit einem Reißverschluss zum Verschließen, ausgestattet. Die besondere Elastizität des Materials garantiert eine optimale Ausnutzung des Stauraums.
  • Trolleys sind der Klassiker unter dem Reisegepäck auf Rädern. Heute jedoch werden praktisch alle großen und auch viele kleinere Koffer bereits mit Rollen angeboten. Der Übergang zum Trolley ist somit fließend geworden.
  • Handkoffer sind tragbare Koffer, die aus hartem, halbhartem oder weichem Material hergestellt sind. Da sie in der Regel weniger als 56 Zentimeter messen, passen sie auch unter einen Flugzeugsitz. Die kleine und praktische Alternative für die komfortable Kurzreise.
  • Stofftaschen sind eine beliebte Gepäckalternative für alle, die es lieber weich statt sperrig mögen. Sie bieten Platz für Kleidung und sonstige Reiseutensilien. Das flexible Material passt sich dem vorhandenen Stauraum optimal an. Große Henkel erleichtern den Transport. Stofftaschen gibt es aber auch mit Rollen. Reisetaschen sind die Alleskönner unter dem Kleingepäck. Große und kleine Fächer schaffen Raum und System für Ihre Utensilien. Außerdem werden sie in allen möglichen Varianten und Größen angeboten.
  • Rucksäcke sind längst kein reines Wald-und-Wiesen-Gepäcksstück mehr, sondern praktische und meist auch schicke Helfer für den täglichen Gebrauch. Sogar als auffallendes Mode-Accessoire einsetzbar. Nützlich und originell zugleich.

Wenn Ihr diese Tipps beachtet, steht einem entspannten und sorglosen Urlaub nichts mehr im Wege!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://travel-cheaper.de/das-richtige-reisegepaeck-tipps-fuer-die-auswahl

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen