neu_icon Die Travel Cheaper Destination Map für Flug-Angebote öffnen

 

div2 div5 div6 div3 div7 div4



 

Erfahrungsbericht: Error Fare Flugbuchung für 157 € nach New York City

Vorgeschichte

Der eigentliche Anlass dieser Reise war der extrem günstige Flugpreis. Seiner Zeit konnte man über die chilenische LAN Airline (US-Website) sehr günstige Flüge von Europa in die USA mit British Airways buchen. Anders als bei unseren Error-Fare nach Miami reduzierte sich der Flugpreis durch das Anhängen eines von LAN durchgeführten innerchilenischen bzw. innersüdamerikanischen zusätzlichen Segments, das nicht abgeflogen wurde. Dieses zusätzlich Segment bewirkte, dass der Treibstoffzuschlag (Fuel- oder YQ-Surcharge) in Höhe von 180,00 € pro Person nicht berechnet wurde. Ein klassischer Error-Fare in Form eines sogenannten „Fuel-Drop“. Der Error-Fare war offensichtlich unbemerkt über mehrere Monate bei LAN Airlines buchbar und wurde so wohl von hunderten Schnäppchenjägern gebucht.

Die Buchung

26.02.2009 07:15h Hamburg (HAM) -> 08:00h London Heathrow (LHR)
26.02.2009 10:25h London Heathrow (LHR) -> 13:25h Newark Liberty International (EWR)

01.03.2009 18:50h Newark Liberty International (EWR) -> 06:45h (+1 Tag) London Heathrow (LHR)
02.03.2009 07:50h London Heathrow (LHR) -> 10:25h Hamburg (HAM)

31.03.2009 09:25h Arica, Chile (ARI) -> 10:10h Iquique, Chile (IQQ)

Die Ticketausstellung (in diesem Fall LAN als Ticketausstellende Airline) nahm LAN vollautomatisch sofort nach Buchung vor. Das war wichtig denn so war einigermaßen sichergestellt, dass die Buchung nicht wegen des preisfehlers storniert werden würde.

Der Preis für das gesamte Routing betrug für zwei Personen insgesamt $ 659.94 also umgerechnet 452,39€ bzw. 226,20 € pro Person – auch so schon ein sehr guter Preis, aber es sollte noch besser kommen:

Auf die Details kommt es an …

Glücklicher Weise war das letzte innerchilenische Segment in der flexiblen Buchungsklasse Y gebucht. Der Anteil dieses Segmentes allein belief sich auf 68,81 € pro Person. Aus den Tarifbestimmungen dieses Segmentes konnte ich entnehmen, dass es sich um einen – bei Stornierung – voll erstattbaren Tarif handelt: „… Refund – It is permitted without charge …“ (Erstattung – ohne Gebühr erlaubt)

Nachdem wir also unsere Flüge nach New York und zurück abgeflogen hatten, schrieb ich noch vor Verfall des letzten Segments eine Email an LAN Airlines mit der bitte, das letzte Segment meiner Buchung zu stornieren und mir den vollen Flugpreis dieses Segments gemäß den Tarifbestimmungen anteilig zurückzuerstatten. Am 08.04.2009 wurden meinem Kreditkartenkonto wie erwartet insgesamt 137,61 € von LAN Airlines gutgeschrieben.

Fazit

Damit belief sich also der Flugpreis für unseren Trip nach New York City auf 157,39 € pro Person.

Der Fairness halber muss man sagen, dass ein derart günstiger Error Fare auf Grund eines Fuel Drops wohl heute nicht mehr buchbar wäre. Das liegt zum einen daran, dass die eigentliche Fare (also der Grundpreis) höher ist, da die Airlines die Flugpreise in den letzten Monaten erhöht haben. Hinzu kommt natürlich auch noch die deutsche Luftverkehrsabgabe in Höhe von 45 € die über die übrigen Steuern in den Flugpreis mit einfließen. Realistische Fuel Drop Error Fares nach New York (aber auch Boston) liegen wohl daher heutzutage bei rund 220 €.

Verpasse keinen Error Fare mehr!

Sei unser Freund auf Face­book oder folge uns auf Twitter.

Abonniere den Newsletter oder den RSS Feed.

Travel-Cheaper.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://travel-cheaper.de/erfahrungsbericht-error-fare-buchung-fur-157-e-nach-new-york-city

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen