neu_icon Die Travel Cheaper Destination Map für Flug-Angebote öffnen

 



 

Globetrotter-Angebote – Mit Travel Cheaper günstig in die SÜDSEE: Deutschlandweite Abflüge nach Nouméa (Neukaledonien) ab 1.130€ (hin und zurück)

Flüge nach Neukaledonien schon ab 1.130€

Ihr habt im Moment die Qual der Wahl, denn derzeit bringen Euch gleich mehrere Angebote verschiedener Airlines günstig von Deutschland nach Neukaledonien schon ab 1.130€:

Die SkyTeam-Partner Airfrance und KLM Royal Dutch Airlines bieten in Kooperation mit Aircalin einen bis zum 30.10.2015 buchbaren und für den Reisezeitraum vom 01.11.2015 bis 15.12.2015 und vom 06.01.2016 bis 30.06.2016 geltenden Tarif an, mit dem Ihr von 10 deutschen Airports schon ab 1.130€ nach Neukaledonien fliegen könnt. Airfrance und KLM fliegen von Berlin, Bremen, Düsseldorf, Köln/Bonn, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, München, Nürnberg und Stuttgart via Paris und Amsterdam in die ganze Welt.

Alternativ dazu bringt Euch Finnair (Oneworld) in Kooperation mit Aircalin zu ähnlich günstigen Preisen in die Südsee. Finnair fliegt selbst von Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt und München (von Partner-Airlines werden auch noch anderen deutschen Flughäfen bedient) über den geografisch günstig gelegenen Verkehrsknotenpunkt Helsinki auf der kürzeren Nordeuropa-Route einfach, schnell und günstig zu über 70 Zielorten weltweit. Die Flüge gibt es hier schon ab 1.138€ für den Hin- und Rückflug von Deutschland nach Neukaledonien.

Neukaledonien – Traumstrände, Savoir-Vivre und Cowboys

Wer an die Südsee und die Inseln Onzeaniens denkt, hat meist ein bestimmtes Bild vor Augen: Kilometerlange weiße Sandstrände, türkis- bis azurblaue Lagunen, Korallenriffe und natürlich Palmen gehören mit Sicherheit dazu. Wer das sucht, ist in Neukaledonien goldrichtig. Dennoch bietet die Inselgruppe noch weitaus mehr als die klassischen Klischees eines „Südseetraumes“. Wenngleich die Strände Neukaledoniens zu den weltweit schönsten gerechnet werden zählen die Inseln nicht gerade zu den Touristen-Hotspots und so ist es ohne Weiteres möglich noch zahlreiche einsame Strände zu finden:

Kurz und knapp: Neukaledonien stellt sich vor

aufklappen

Neukaledonien ist eine zu Frankreich gehörige Überseegemeinschaft mit besonderem Status (Collectivité sui generis - CSG) auf Grundlage der Artikel 76 und 77 der Verfassung. Währung ist der CFP-Franc, dessen Name im Ursprung »franc des Colonies françaises du Pacifique« oder auf deutsch »Franc der französischen Pazifikkolonien« bedeutet. Nun, seitdem das mit den "Kolonien" nicht mehr so ganz "en vogue" ist, wird heute nur noch der Abkürzung CFP als Währungsbezeichnung verwendet.

New_Caledonia_on_the_globe

Zum Vergrößern anklicken. By TUBSE [CC BY-SA 3.0] via wikipedia.org

Die Inselgruppe liegt im südlichen Pazifik und gehört geographisch zu den Inseln Melanesiens. Nach Papua-Neuguinea und Neuseeland ist sie die drittgrößte Insel im Pazifischen Ozean. Auf den Inseln leben laut Volkszählung (2009) 245.580 Einwohner. Die Hauptinsel Grande Terre mit der Hauptstadt Nouméa und ihren ca. 6.5000 Einwohnern ist mit knapp 16.400 km² die mit Abstand größte Insel der Gruppe. Zu Neukaledonien gehören des Weiteren noch die Belep-Inseln, die Chesterfield-Inseln, die Île des Pins und die Loyalitätsinseln.

Neukaledonien liegt zwischen dem 19. und 23. südlichen Breitengrad und damit in der tropischen Klimazone. Die mittleren Temperaturen auf den Inseln liegen das ganze Jahr zwischen 20°C und 30°C. Die relativ kühle, trockene Zeit dauert von Mitte Mai bis Mitte September, die Regenzeit von Mitte November bis April.

Tauch-Spaß der Superlative

Vor der Küste von Grande Terre befindet sich die größte Lagune und das zweitgrößte Riff der Welt. Mit ca. 400 km Länge und 50 km bis 60 km Breite ist die Hauptinsel somit die mit Abstand größte unter den Inseln Neukaledoniens. Seit 2008 gehört das Barriereriff zum Weltnaturerbe der UNESCO.

Tauchen in Neukaledonien verspricht Abenteuer pur. Das kristallklare Wasser bietet erstklassige Sichtweiten und besonders guten Chancen viele Großfische wie zum Beispiel Mantarochen oder zu bestimmten Jahreszeiten sogar Buckelwale zu sehen!

Entlang der Riffkanten liegen überall Tauchspots. Steilwände, Höhlen, Canyons und bunte Korallengärten bieten jede Menge Abwechslung und die unberührte Unterwasserlandschaft sowie die über das ganze Jahr hinweg sehr warmen Wassertemperaturen lassen wohl jedes Taucherherz höher schlagen.

Alles in allem gibt es derzeit gut ein Dutzend Tauchbasen auf Neukaledonien. Das Tauchrettungssystem bietet sehr guten französischem Standard und in Nouméa befindet sich für den Notfall eine Druckkammer.

Die Hauptinsel Grande Terre

Die längs über die Hauptinsel verlaufende bis zu 1.600 m hohen Bergkette teilt Neukaledonien in einen humiden Osten - inklusive der östlich der Hauptinsel gelegenen Inseln - und einen im Regenschatten liegenden eher trockenen Westen.

Der Nordosten der größten Insel Neukaledoniens ist geprägt von tropischer Vegetation, in der man immer wieder auf zahlreiche Wasserfälle trifft.

Im Kontrast dazu wird die trockenere Westseite mit ihren sonnenverbrannten Savannen vorwiegend zur Weidehaltung genutzt. Hier findet man große Kuh- und Pferdeherden vor und so hat sich der Rodeo-Sport zu einer populären Freizeitaktivität entwickelt, bei dem französischstämmige Cowboys ihren Kollegen in Arizona & Co. in nichts nachstehen. Gleichzeitig findet man entlang der Westküste die schönsten Strände der Hauptinsel.

Der Süden und Südosten bietet jede Menge Seen, Berge und Strände. In dieser Region liegt auch die Hauptstadt Nouméa an der geschützten Baie de la Moselle.

Koloniales Erbe in der Hauptstadt Nouméa

Nouméa wurde 1854 auf einer rund 10 Kilometer langen Halbinsel an einem Naturhafen unter dem Namen Port-de-France gegründet und hat sich seither zur ökonomischen und kulturellen Hauptstadt des melanesischen Archipels gewandelt. Heute erinnert das Flair eher an eine südfranzösische Kleinstadt. Eingefasst von zahlreichen städtischen Parks und Gärten zeugen die vielen Kolonialbauten von den europäischen Einflüssen vergangener Tage.

Von den zahlreichen Stadthotels aus erreicht man schnell die Einkaufsstraßen mit ihren Boutiquen, Restaurants, Bars, Kinos und Theatern. Die Annehmlichkeiten einer westlichen Stadt und die nahegelegenen Strände machen Nouméa zum idealen Ausgangspunkt für Erkundungen. Hier sollte man sich ruhig 2 bis 3 Tage Aufenthalt gönnen, denn Nouméa ist der klassische Start- und Endpunkt von Reisenden in Neukaledonien. Anschließend kann es dann ganz relaxt weiter gehen auf eine der zauberhaften Inseln, von denen Isle of Pines oder französisch: Île-des-Pins die bekannteste und wohl schönste ist.

By my LifeShow from Paris, France (NC21) [CC-BY-2.0], via Wikimedia Commons

Die schöne: Île-des-Pins

Die Île des Pins ist die bekannteste Insel des Archipels und liegt nur etwa 70 km südlich der Hauptinsel. Auf Besucher warten blütenweiße Strände und das glasklare Wasser der türkis schimmernden Lagunen. James Cook, der die Inselgruppe Neukaledoniens 1774 entdeckte gab ihr ihren irreführenden Namen. Denn die hier wachsenden Bäume sind keine Pinien sondern Araukarien.

Air Caledonie bietet mehrmals täglich Linienflüge von Nouméas Flughafen Magenta zur Île-des-Pins. Die Flugzeit beträgt rund 30 Minuten. Für Unterkünfte für jedes Budget und für jeden Geschmack ist gesorgt, denn vom Luxushotel bis zur einfachen Pension (Gite) stehen "Südseeträumern" jede Menge Möglichkeiten zur Verfügung.

Die Wilde: Maré

The Wild Island - so wird Maré, die südlichste und zweitgrößte der Loyalitätsinseln, auch von den Einwohnern genannt. Die ursprüngliche Kultur und die Traditionen der Einheimischen haben sich hier besonders gut erhalten und werden noch immer praktiziert

Maré ist ein gehobenes Atoll vulkanischen Ursprungs mit einer interessanten Hochebene und der Badespaß in der zentralen Lagune kommt auch hier bestimmt nicht zu kurz, denn viele Strände laden Besucher zum Baden ein.

Endlose Sandstrände & Kokospalmen: Lifou

Auch das von einsamen Stränden und tropischer Vegetation geprägte Lifou gehört zu den sehenswerten Zielen in Neukaledonien. Die größte der „Loyality Islands liegt ca. 100 km (ca. 35 Min. Flug) östlich der Hauptinsel und ist das größte gehobene Atoll der Inselgruppe der Loyalitätsinseln.

Hier sind noch viele der traditionellen Rundhütten, die sogenannten Cases, zu finden. Interessierte sollten auf der Insel unebdingt der Kirche „Notre Dame de Lourdes” einen Besuch abstatten. Die Kirche liegt auf einer Erhebung, von der aus man einen wunderschönem Rundblick auf die „Sandlewood Bay”.

Der Geheimtipp: Ouvéa

Der Tourismus auf Ouvéa ist noch sehr jung, aber vielversprechend. Das bisher einzige Hotel Paradis d'Ouvéa ist eine traumhafte Herberge und sehr beliebt.

Das schmale Insel-Atoll Ouvéa ist die nördlichste der Loyalitätsinseln. Sie bietet einen 25 Km langen weißen Sandstrand, wie man ihn sich in der Südsee vorstellt und der von Mouli im Süden bis Anawa im Norden reicht. Zusammen mit dem glasklaren Wasser und den grünen Palmenhainen werden hier wahre Südseeträume wahr.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind:

  • Die Steilküste Falaises de Lékiny mit ihren Grotten im Süden der Insel in der Nähe des Dorfes Lékiny
  • Ein unterirdischer Zufluss vom Meer speist den See Trou Bleu d'Anawa am Rande des Dorfes Anawa. Der Name bedeutet "Blaues Loch von Anawa". In dem Gewässer mit einem Durchmesser von 30 Metern und ca. 30 Metern Tiefe leben Meeresschildkröten
  • Die aus Stein oder Korallenkalk gebauten, weithin sichtbaren Kirchen zeugen von der ungebrochenen, ausgeprägten Religiosität der Einheimischen und sind immer einen Besuch wert.

 

http://travel-cheaper.de/wp-content/uploads/2014/10/Unbenannt.png
➥ Zu den günstigen Hotels in NEUKALEDONIEN


Bildquelle: Travel Cheaper Hotelpreisvergleich via HotelsCombined

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://travel-cheaper.de/globetrotter-angebote-mit-travel-cheaper-guenstig-in-die-suedsee-deutschlandweite-abfluege-nach-noumea-neukaledonien-ab-1-130e-hin-und-zurueck

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen