neu_icon Die Travel Cheaper Destination Map für Flug-Angebote öffnen

 

div2 div5 div6 div3 div7 div4



 

Travel Cheaper Tipp: Wie man bei Linienflügen mit Hilfe von Buchungsklassen mit einen Trick mehrere Hundert Euro sparen kann!

By Luis Argerich from Buenos Aires, Argentina (Flickr) [CC-BY-2.0], via Wikimedia Commons

Buchungklassen und wie man damit Geld sparen kann?

Wer glaubt, Airlines und OTAs zeigen einem bei Suchanfragen immer und uneingeschränkt die günstigsten Reisemöglichkeiten bei Linienflügen an, den muss ich leider entäuschen. Das gilt insbesondere bei mehreren Reisenden. Das Stichwort heißt hier Yield-Management oder Ertragsmanagement, welches natürlich in erster Linie die Gewinnmaximierung auf seiten der Airlines und nicht die maximale Ersparnis auf seiten des Fluggastes berücksichtigt. Dennoch kann man mit einem einfachen Trick mehrere Hundert Euro sparen:

Die Rahmenbedingungen eines fiktiven vereinfachten Beispiels: Merr Müller möchte für eine Reisegruppe aus 6 Erwachsenen Flüge von Berlin nach New York und retour buchen, Hinreise am 10.10., Rückreise am 17.10..

Bei X-Airways sind an diesen Daten noch 4 Plätze in der günstigsten Buchunklasse A zu 420€ pro Person und 8 Sitzplätze in der nächsthöheren Buchungklasse B zu 620€ verfügbar.

Um zu verdeutlichen, wie das Reservierungssystem auf die Suchanfrage(n) reagiert, spielen wir das einmal durch:

 

Buchungklasse A Buchungklasse B
Suchanfragen: 4 Plätze á 420€ verfügbar 8 Plätze á 620€ verfügbar
1 Reisender bezahlt 420 €
2 Reisende bezahlen 840 €  –
3 Reisende bezahlen 1.260 €  –
4 Reisende bezahlen 1.680 €  –
5 Reisende bezahlen  – 3.100 €
6 Reisende bezahlen  – 3.720 €
7 Reisende bezahlen  – 4.340 €

 

Nun kommt der Trick ins Spiel: Es besteht die Möglichkeit, die Buchung zu splitten. Es werden zunächst 4 Reisende in Buchunklasse A zu Gesamtkosten von 1.680€ (4 x 420€) gebucht. Nach dieser Buchung ist die günstigste Buchungklasse ausgebucht. Im Anschluss werden 2 Reisende in die dann noch verfügbare Buchungklasse B zu Gesamtkosten von 1.240€ (2 x 620€) gebucht. Das Verfahren kann sich natürlich auch schon bei 2 Reisenden lohnen.

Grundsätzlich werden bei Airlines und OTAs niemals mehr als neun Plätze je Buchungsklasse angezeigt, auch wenn unter Umständen weitaus mehr Plätze verfügbar sind. Das hat ausschließlich wettbewerbs- und marktstrategische Gründe. Keine Airline möchte zu viele Informationen über Ihre Auslastung und Preispolitik (Yield-Management) der Konkurrenz Preis geben. Eines der wenigen Buchungsportale, in dem die Buchungsklasse angezeigt wird ist Expedia.de.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://travel-cheaper.de/travel-cheaper-tipp-wie-man-bei-linienfluegen-mit-hilfe-von-buchungsklassen-mit-einen-trick-mehrere-hundert-euro-sparen-kann

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen