neu_icon Die Travel Cheaper Destination Map für Flug-Angebote öffnen

 

div2 div5 div6 div3 div7 div4



 

Wettbewerbshüter genehmigen Megafusion: American Airlines heiratet US Airways

By Makaristos (Own work) [Public domain], via Wikimedia Commons

Die größte Fluggesellschaft der Welt entsteht

Nach langen Verhandlungen mit den US-Wettbewerbshütern geben diese nun grünes Licht für den bereits im Februar diesen Jahres angekündigte Zusammenschluss von American Airlines und US Airways. Damit ist der Weg für die neue Nummer eins am Himmel frei, wenn das Gericht abschließend zustimmt.

Es gab berechtigte Befürchtungen, dass die Megafusion auf einigen Inlandsstrecken, die bislang von beiden Fluggesellschaften im gegenseitigen Wettbewerb betrieben wurden, letztendlich zu steigenden Ticketpreisen führen könnte. Dem soll nun entgegen gewirkt werden indem man sich einigte, dass die beiden Airlines begehrte Start- und Landerechte an wichtigen amerikanischen Drehkreuzen wie Boston, Chicago, Dallas, Los Angeles, Miami, Washington (Ronald Reagan) sowie an dem New Yorker Inlandsflughafen LaGuardia abgeben müssen – und zwar an Billig-Airlines. Bestimmte kleinere Ziele sollen laut einer Zusatzvereinbarung auch weiterhin von der künftig größten Fluggesellschaft der Welt angeflogen werden dürfen.

Die Fusion dürfte für den American-Mutterkonzern AMR gleichzeitig der Ausweg aus der Insolvenz darstellen. Beide – Gläubiger und Aktionäre – der Gesellschaften haben den Plänen bereits zugestimmt. Die Airlines hoffen, die Fusion bereits im Dezember abschließen zu können um so ab 2015 jährlich 1 Millarde Dollar an Einsparungen zu erzielen.

Damit wird US Airways von der Bildfläche gänzlich verschwinden denn die neue Gesellschaft tritt unter der einheitlichen Marke von American Airlines auf.

Erneuter Rückschlag für die StarAlliance

Andererseits bedeutet die Fusion einen erneuten massiven Zuwachs im globalen Netzwerk der Luftfahrtallianz oneworld. Durch Fusionen zum Beispiel von der chilenischen LAN Airlines und der brasilianischen TAM Linhas Aéreas (früher StarAlliance) zur LATAM Gruppe (ab dem 1. Quartal 2014 oneworld) sowie neuen Mitgliedern wie Airberlin (März 2012) und Qatar Airways (Oktober 2013) hat das Bündnis gewaltigen Auftrieb erhalten.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://travel-cheaper.de/wettbewerbshueter-genehmigen-megafusion-american-airlines-heiratet-us-airways

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen